Verordnung 214/2021 gültig ab 19.05.2021

Ab dem 19.05 2021 gilt die neu Verordnung 214/2021. Diese bringt für das Bogenschiessen in der Halle die Öffnung für alle BogenschützInnen.

Betreiber von Bogensportanlagen (Parcours usw.): Es ist ein COVID-19 Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen und es ist ein COVID-19 Beauftragte(r) zu benennen. Wir empfehlen das COVID-19 Präventionskonzept, veröffentlicht auf der Seite des ÖBSV, zu übernehmen, beziehungsweise auf die lokalen Gegebenheiten anzupassen. Grundsäztlich kann jedes Mitglied des Vereins als COVID-19 Beauftragte(r) benannt werden. Es ist jedoch zu bedenken, dass diese(r) für die Einhaltung des COVID-19 Präventionskonzepts verantwortlich ist.

Da die Novelle zum BGBL 214/2021 derzeit nicht zur Anwendung kommt, gilt bis auf weiteres §8 (4) BGBL 214/2021 in der derzeitigen Fassung.

Indoor: Neben den üblichen Regeln bezüglich Abstand, Anzahl und benutzbarer Fläche gilt nach §8 (4) BGBL 214/2021: Der Betreiber von nicht öffentlichen Sportstätten darf Kunden, bei denen es voraussichtlich zu einer länger andauernden Interaktion mit anderen Personen kommt, nur einlassen, wenn diese einen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr vorweisen. Der Kunde hat diesen Nachweis für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten.

Outdoor: Neben den üblichen Regeln bezüglich Abstand und Anzahl, gilt nach §8 (4) BGBL 214/2021: Der Betreiber von nicht öffentlichen Sportstätten darf Kunden, bei denen es voraussichtlich zu einer länger andauernden Interaktion mit anderen Personen kommt, nur einlassen, wenn diese einen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr vorweisen. Der Kunde hat diesen Nachweis für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten.

Kommt es zu keiner länger andauernden Interaktion mit anderen Personen (SchützInnen), wovon bei Einhaltung der Abstandsregeln beim Bogensport auszugehen ist, ist kein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr vorzuweisen.

Leistungssport: In 214/2021 §8(7) werden die Verpflichtungen von Leistungssportlern nach §3Z6 BSFG 2017  geregelt und das  darin vorgesehene COVID-19 Präventionskonzept in 214/2021 §8(8) im Detail ausgeführt.

Helmut Gausterer Schriftführer StFVB

Menü